Kurzprofil Romanistik-Studiengänge (B.A. Hauptfach)

Abschluss:

Bachelor of Arts

Dauer:

3 Jahre (6 Semester)

Umfang:

insgesamt 180 ECTS-Punkte

Zulassung:

Mit besonderen Zulassungsvoraussetzungen:
Romanistik

Zulassungsfrei:
FrankoMedia
IberoCultura

Studiengebühren:

Zzt. 161 € Semestergebühren sowie ggf. Gebühren im Falle eines Zweitstudiums oder für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland. Nähere Informationen hier.

announcement

BOK – Berufsfeldorientierte Kompetenzen

Die berufsfeldorientierten Kompetenzen werden in unterschiedlichem Umfang in fast jedem Bachelorstudiengang studiert. Es sind Zusatzqualifikationen für die Berufspraxis, unterteilt in Management, Kommunikation, Medien, EDV und Sprachen. Studierende wählen hieraus individuell Bereiche aus. Wer sich einen Überblick über die Angebote verschaffen will, findet diese auf der Website des Zentrums für Schlüsselqualifikationen (ZfS).

Studienverlauf FrankoMedia / IberoCultura / Romanistik
(B.A. – Bachelor of Arts)
6. Sem.Bachelorarbeit
Nebenfach
Ergänzungsbereich
inkl. BOK
5. Sem.Hauptstudium (5. – 6. Semester)
Vertiefende Module
4. Sem.Grundstudium (1. – 4. Semester)

Grundlegende Module
3. Sem.
2. Sem.
1. Sem.

Studieninhalte B.A. Romanistik

Interessieren Sie sich für romanische Sprachen genauso wie für Literatur- und Sprachwissenschaft? Haben Sie Lust, sich mit mehr als nur einer Sprache innerhalb Ihres Studiums zu beschäftigen?

Französisch, Italienisch, Spanisch, Katalanisch, Portugiesisch und Rumänisch! Mit mindestens zwei dieser romanischen Sprachen setzen Sie sich innerhalb Ihres Bachelorstudiums der Romanistik eingehend auseinander. Sie vertiefen und erwerben nicht nur Sprachkenntnisse, sondern erlernen außerdem Sprache und Literatur wissenschaftlich zu analysieren, zu beschreiben und zu reflektieren.

Ihr Studium führt Sie in die Vielschichtigkeit des romanisch geprägten Kultur- und Sprachraumes sowie seiner Literatur ein. Der Bachelorstudiengang bereitet Sie auf ein Arbeitsumfeld vor, in dem Fremdsprachenkenntnisse, interkulturelle Kompetenz und ein kritischer Geist gefragt sind.

Was muss mitgebracht werden?

Um Romanistik erfolgreich zu studieren, sollten Sie…

  • fremdsprachenbegeistert sein,
  • Vorkenntnisse auf B1 Niveau des GER in mindestens einer der Sprachen Französisch, Spanisch oder Italienisch mitbringen,
  • Interesse am Kennenlernen unterschiedlicher romanischer Kulturen haben und
  • sich gerne mit intensiver und gründlicher Literaturarbeit beschäftigen.

Studieninhalte B.A. IberoCultura

Der Bachelorstudiengang IberoCultura – Spanische Sprache, Literatur und Kultur (Hauptfach) vermittelt fundierte Kenntnisse über die wissenschaftliche Beschäftigung mit der spanischen Sprache, den auf spanisch verfassten Literaturen und dem hispanophonen Kulturraum. Den Studierenden werden linguistische, literaturwissenschaftliche und kulturtheoretische Beschreibungs- und Analyseverfahren vermittelt, die ihnen erlauben, Bezüge zwischen Sprache, Literatur und kulturellen Manifestationen in ihrem jeweiligen historischen, regionalen und sozialen Rahmen herzustellen und diese Verfahren in selbst gewählten Schwerpunkten aus systematisch-struktureller, komparativer und kulturhistorischer Perspektive zu vertiefen.

Insbesondere der kulturwissenschaftliche Teil zeichnet sich durch seine zahlreichen Möglichkeiten der individuellen Studiengestaltung aus. So können Sie aus einem breiten Angebot die Lehrveranstaltungen belegen, die für Sie von besonders großem Interesse sind und auf die Sie Ihren Schwerpunkt legen möchten. Es geht hier um grundsätzliche Fragen wie die Definition von Kultur, aber auch ihre vielfältigen konkreten Erscheinungsformen in Geschichte und Gegenwart, von sog. Höhenkammproduktion bis zur Populärkultur in Text, Film und Musik.

Der sprachwissenschaftliche Teil Ihres Studiums bietet Ihnen einerseits einen generellen Überblick über die historische Entwicklung der romanischen Sprachen und andererseits eine umfassende Einsicht in die Linguistik des Spanischen. Anhand von Text- und Audiomaterial setzen Sie sich systematisch mit der Geschichte, Struktur,  Funktionsweise und den regionalen Sprachvarietäten des Spanischen auseinander und ergründen Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Im Bereich der Literaturwissenschaft lernen Sie sowohl zeitgenössische als auch historische spanischsprachige Literatur exemplarisch kennen, erhalten Einblicke in ihre Entstehungs- sowie Funktions- und Rezeptionsbedingungen einschließlich ihres Bezugs zu anderen Medien und Kunstformen und erwerben die Fähigkeit, literarische Texte mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren. Hier wie auch in der Sprach- und der Kulturwissenschaft erlernen Sie zudem grundlegende Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens (Informationsbeschaffung und Recherche, Umgang mit Datenbanken, korrekte Darstellung von Ergebnissen).

Während Ihres Studiums werden Sie außerdem im Bereich der Sprachausbildung lernen, die spanische Sprache fließend in Wort und Schrift zu beherrschen. Dies geschieht in kleinen und intensiven Kursen, aber auch im kontinuierlichen Selbststudium, für das auch das Sprachlabor der Universität Freiburg zur Verfügung steht.

Zum weiteren Ausbau Ihrer sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen und um wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln, sollten Sie die Möglichkeit eines Auslandaufenthaltes während des Studiums wahrnehmen. Sie können dazu an einer der vielen ausländischen Partnerhochschulen der Universität Freiburg Ihr fachspezifisches Studium fortführen oder ein Studienprojekt (Studie, Feldforschung etc.) im spanischsprachigen Ausland absolvieren. Während eines solchen Aufenthalts lernen Sie die dortige Kultur eingehend kennen, was sich nicht nur positiv auf die Identifikation mit Ihrem Fach und die Reflexion des Gelernten auswirken kann, sondern auch auf Ihre späteren beruflichen Chancen.

Um IberoCultura erfolgreich studieren zu können, sollten Sie

  • Grundkenntnisse in Spanisch vorweisen können (mindestens auf B1 Niveau),
  • Freude am intensiven Spracherwerb mitbringen,
  • sich für die Kultur der spanischsprachigen Länder interessieren und offen gegenüber kulturellen Herausforderungen sein,
  • Spaß an gründlicher (fremdsprachiger) Lektürearbeit haben und
  • daran interessiert sein, einen Teil Ihres Studiums im spanischsprachigen Ausland zu verbringen.

Studieninhalte B.A. FrankoMedia

Der Bachelorstudiengang FrankoMedia – Französische Sprache, Literatur und Medienkultur verbindet klassische Inhalte des Studiums der Romanistik mit französischer Medienkultur und Mediengeschichte. Frankreichbegeisterte mit einem Interesse für Medienwissenschaften sind hier gut aufgehoben. Der Studiengang vermittelt Ihnen fundierte Kenntnisse über die wissenschaftliche Beschäftigung mit der französischen Sprach- und Medienkultur und mit den frankophonen Literaturen. Ihnen werden linguistische, literaturwissenschaftliche und medienkulturtheoretische Beschreibungs- und Analyseverfahren vermittelt, die es erlauben, Bezüge zwischen Sprache, Literatur, kulturellen Manifestationen und traditionellen sowie modernen Medien herzustellen und diese Verfahren in selbst gewählten Schwerpunkten aus systematisch-struktureller, historischer und transmedial-komparativer Perspektive zu vertiefen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Institut für Medienkulturwissenschaft besteht auch Gelegenheit, über den frankophonen Sprachraum hinaus theoretische und analytische Blicke auf medienkulturelle Phänomene zu werfen.

Während Ihres Studiums werden Sie außerdem natürlich auch lernen, die französische Sprache fließend in Wort und Schrift zu beherrschen. Dies geschieht in kleinen und intensiven Kursen, aber auch im kontinuierlichen Selbststudium, für das auch das Sprachlabor der Universität Freiburg zur Verfügung steht. Zum weiteren Ausbau der sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen und um wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln, sollten Sie die Möglichkeit eines Auslandaufenthaltes während des Studiums wahrnehmen. Sie können dazu an einer der vielen ausländischen Partnerhochschulen der Universität Freiburg Ihr fachspezifisches Studium fortführen oder ein Studienprojekt (Studie, Feldforschung etc.) im französischsprachigen Ausland absolvieren. Während eines solchen Aufenthalts lernen Sie die dortige Kultur eingehend kennen, was sich nicht nur positiv auf die Identifikation mit Ihrem Fach und die Reflexion des Gelernten auswirken kann, sondern auch auf Ihre späteren beruflichen Chancen.

Um FrankoMedia erfolgreich studieren zu können, sollten Sie

  • Grundkenntnisse in Französisch vorweisen können (mindestens auf B1 Niveau),
  • Freude am intensiven Spracherwerb mitbringen,
  • sich für die Kultur der französischsprachigen Länder interessieren und offen gegenüber kulturellen Herausforderungen sein,
  • Spaß an gründlicher (fremdsprachiger) Lektürearbeit haben und
  • daran interessiert sein, einen Teil Ihres Studiums im französischsprachigen Ausland zu verbringen.