Perspektiven nach dem Abschluss

Bachelor of Arts (B.A.) im Fach Katholisch-Theologische Studien

Anders als der an der Theologischen Fakultät ebenfalls zu erwerbende Abschluss Magister Theologiae qualifiziert der Bachelor of Arts im Fach Katholisch-Theologische Studien vor allem für Tätigkeiten außerhalb des kirchlichen Dienstes.

weiterlesen: Berufsperspektiven Bachelor of Arts

Die beruflichen Perspektiven sind vielfältig: Absolvent:innen des Studiengangs können beispielsweise als Journalisten in allen medialen Bereichen arbeiten, als theologische Referent:innen in kulturellen Einrichtungen oder bei politischen Parteien und Organisationen, als Lektor:innen im Verlagswesen, in den Personalabteilungen von Unternehmen sowie allgemein in Tätigkeitsfeldern, in denen „seelsorgliche“ Kompetenz im Umgang mit Menschen gefragt ist.

Außerdem eröffnet der Bachelor of Arts im Fach Katholisch-Theologische Studien die Möglichkeit, das Studium mit einem Master-Studiengang fortzusetzen. So bietet etwa die Theologische Fakultät einen Master of Arts in den Fächern Caritaswissenschaft und Christliche Gesellschaftslehre an. Der theologische Bachelor ist aber auch anschlussfähig für Master-Studiengänge in anderen, insbesondere geisteswissenschaftlichen Fächern.

Magister Theologiae im Fach Katholische Theologie

Ein zentrales Berufsfeld für Studierende mit dem Abschluss Magister Theologiae ist der kirchliche Dienst. Studiengangabsolvent:innen arbeiten beispielsweise als Pastoralferent:innen in der pfarrlichen Seelsorge, als theologische Referent:innen in der kirchlichen Verwaltung, als Dozierende an katholischen Bildungshäusern oder als Religionslehrer:innen.

weiterlesen: Berufsperspektiven Magister Theologiae

Aber auch außerhalb des kirchlichen Raumes gibt es vielfältige berufliche Perspektiven. Theologen arbeiten etwa als Journalisten in allen medialen Bereichen, als theologische Referenten in kulturellen Einrichtungen oder bei politischen Parteien und Organisationen, als Lektoren im Verlagswesen, in den Personalabteilungen von Unternehmen sowie allgemein in Tätigkeitsfeldern, in denen „seelsorgliche“ Kompetenz im Umgang mit Menschen gefragt ist.

Magister Theologiae (Kirchliches Examen)

Der Magister Theologiae (Kirchliches Examen) ist der berufsqualifizierende Studienabschluss der Priesterkandidaten der Erzdiözese Freiburg. Da die Studieninhalte identisch mit dem Magister Theologiae sind, ist eine gegenseitige Kompatibilität zwischen beiden Studienabschlüssen gegeben. An das universitäre Studium schließt sich zur Vorbereitung auf die Diakonen- und Priesterweihe der Pastoralkurs im Priesterseminar und an einer Praktikumsstelle an.

In Kooperation mit dem Freiburger Uniradio haben wir ausgewählte Absolvent:innen der Freiburger Theologie nach ihrem Berufseinstieg und beruflichen Alltag befragt:

Johanna Klumpp (Fundraising Caritas)
Dr. Stefan Orth (Redakteur Herder Verlag)
Michael Hartmann (Pastoralreferent Vauban)
Dr. Christian Würtz (Priester)
Katharina Nast (Religionslehrerin)