Altes Testament

Kurze Skizze des Fachs

Das Fach „Altes Testament“ befasst sich mit der wissenschaftlichen Erforschung und Auslegung sowie der Vermittlung des Alten Testaments, der heiligen Schrift Israels, Jesu und der Urkirche.

Die Texte dieses ersten Teils der christlichen Bibel begegnen in der Gestalt der Hebräischen Bibel, die auch die heilige Schrift des Judentums ist. Das Alte Testament erzählt eine Geschichte Gottes mit den Menschen, die im Neuen Testament – wie das Christentum es versteht – zu ihrem unüberbietbaren Abschluss kommt. Um diese zu verstehen, muss man „am Anfang“ (Gen 1,1) beginnen.

Das Alte Testament stellt aufgrund der für moderne Leser:innen oftmals mühsam zu erschließenden Zeit-, Sprach- und Bilddistanz besondere Anforderungen an unser heutiges Verstehen. Die Texte haben häufig eine lange Geschichte sowohl der Entstehung als auch der Bearbeitung bzw. Fortschreibung durchlaufen, die auch immer wieder Neuinterpretation bedeutet. Zugleich sind sie als biblische Texte exemplarisch transparent für neue Lebenssituationen.

Erste und grundlegende Aufgabe des Fachs Altes Testament ist es daher, in methodisch und hermeneutisch reflektierter Weise die Texte des Alten Testaments historisch, literaturwissenschaftlich und vor allem theologisch zu analysieren und auszulegen.

Geöffnete Bibel, die auf einem Stein liegt